Startseite

------------------

Lebenslauf

------------------

Meine Ziele

 

Arbeit

Schule

Heimat

Tourismus

Finanzen

Ehrenamt

Standort FRG

Infrastruktur

 

------------------

Ergebnisse

------------------

Bildergalerie

------------------

Pressefotos

------------------

Kontakt

------------------

Datenschutz

------------------

Impressum

------------------

 

 

Schule und Jugend

Unser Ziel ist es, das Bilddungsangebot im Landkreis zu sichern und weiter auszubauen.

Gerade weil die Zahl der jungen Menschen auch im Landkreis Freyung - Grafenau abnimmt
und gleichzeitig die Bildungsanforderungen an sie steigen, muss in Zukunft die Bandbreite
des Angebotes an Schularten und Bildungseinrichtungen in unserem Landkreis weiter-
entwickelt werden.

Ich stehe für den Erhalt der wohnortnahen Schulen. Wegen der sinkenden Kinderzahlen
sind aber in Zukunft vor allem im Bereich Hauptschulen Kooperationsmodelle der Schul-
verbände erforderlich, um eine praxisorientierte Ausbildung zu ermöglichen.

Unser Landkreis ist in den nächsten Jahren vor allem im Bereich der Berufs- und
Berufsfachschulen und bei der Erwachsenenbildung gefordert. Zusätzlich muss er die
derzeit laufenden baulichen Verbesserungen bei den weiterführenden Schulen zu Ende
bringen.

Jetzt geht es vor allem darum, das Berufschulwesen "zukunftssicher" zu machen. Wir
dürfen bei den Neuorganisationen des Berufsschulwesens nicht zum Verliererlandkreis
werden. Die Berufsausbildung erfolgt zukünftig verstärkt in Berufsgruppen und
Berufsfeldern. Der Landkreis sollte sich beim Aus- und Umbau seiner Berufschulen
zu Kompetenzzentren vor allem von strukturpolitischen Überlegungen leiten lassen.

Mit der Universität Passau und der Fachoberschule Deggendorf muss verstärkt die
Zusammenarbeit gesucht werden. Beispielsweise mit dem Technologie-Transfer-Zentrum
der Hochschule Deggendorf in Freyung.