Startseite

------------------

Lebenslauf

------------------

Meine Ziele

 

Arbeit

Schule

Heimat

Tourismus

Finanzen

Ehrenamt

Standort FRG

Infrastruktur

 

------------------

Ergebnisse

------------------

Bildergalerie

------------------

Pressefotos

------------------

Kontakt

------------------

Datenschutz

------------------

Impressum

------------------

 

 

Tourismus

Der Tourismus stellt einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor in unserem Landkreis dar, den
es noch stärker zu beachten und weiter auszubauen gilt. Stichworte wie sanfter
Tourismus und grenzüberschreitender Tourismus kennzeichnen unsere Stärken. An
dieser Stelle will ich einige Bereiche nennen, wo ich für den Tourismus bei uns noch
Handlungsbedarf und Chancen sehe.

Bessere Auslastung der Bettenkapazität durch Ansprechen bestimmter Hauptzielgruppen
wie Wanderurlaub, Familienurlaub, Urlaub auf dem Bauernhof und Winterurlaub, Wellness
und Gesundheit.

Viele Menschen lassen sich heute mehr von "Event" ansprechen, als von den Bildern in einem Werbeprospekt. Eventmarketing kann man aber nur machen, wenn man auch interessante Veranstaltungen anbieten kann.
Solche Events sind auch bei uns möglich, man muss sie nur organisieren und seitens
der Kommunen und des Landkreises unterstützen. Bester Beweis war die "Kleine Gartenschau"
in Waldkirchen.

Unsere Gäste wollen nicht nur touristische Einrichtungen wie eine Museumskette,
Indoor-Einrichtungen oder Bäderlandschaften besuchen, die Stammgäste kommen vor
allem zum Wandern. Die Realisierung des Baumkronenweges in Neuschönau mit seinem
markantem Aussichtsturm ist für mich in diesem Zusammenhang ein gelungenes
Leuchtturmprojekt in unserem Landkreis.

Und sie erwarten vom Gastgeber einen guten Service. Weil aber ein guter Service
nicht vom Himmel fällt, sondern "gelernt und geübt" werden muss, war der Zuschlag
für eine Tourismusfachschule im Landkreis eine wertvolle Bereicherung für unsere
Bildungslandschaft.

Viele Urlaubsgäste wollen nicht nur was erleben, sie wollen auch etwas für ihre Bildung tun.
Deshalb dürfen wir auch diesen Service nicht vernachlässigen. Wir selber sind verantwortlich,
unsere Heimat gut zu vermarkten. Andere tun es nicht für uns.

Deshalb will ich als Kommunalpolitiker meine Unterstützung für den Tourismus vor allem auf die Schwerpunkte "Ausbau, Pflege und Vernetzung der touristischen Einrichtungen ", Eventmarketing" und auf "Service und Bildung" richten.